X

Freies Bildungsforum Oldenburg

c/o Haus der Jugend
Von-Finckh-Straße 3
26121 Oldenburg

schulstreik.ol@googlemail.com
www.schulstreikol.blogsport.de

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

am Mittwoch, den 17. Juni 2009 werden sich bundesweit Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern für eine Verbesserung des Bildungssystems stark machen. Es werden an diesem Tag in mehr als 100 Städten Demonstrationen im Rahmen des „Bildungsstreik[s] 2009″ stattfinden.

Wir, das Freie Bildungsforum Oldenburg, eine unabhängige und überparteiliche Plattform von Schülerinnen und Schülern aller Schulen aus Oldenburg, unterstützen diese Aktion, denn auch wir bekommen die Auswirkungen der Bildungspolitik täglich zu spüren. Wir merken, dass sich die Bildungsbedingungen für Schülerinnen und Schüler aber auch die Arbeitsbedingungen für Lehrerinnen und Lehrer stetig verschlechtern. Schülerinnen und Schüler merken, dass in der Schulpolitik sehr viel über sie, aber fast nie mit ihnen geredet wird.

Unterstützung erhalten wir unter Anderem vom Landes-/Stadtelternrat, dem Landes-/Stadtschülerrat, der GEW Ammerland und Oldenburg, sowie von diversen anderen Gewerkschaften.

Entgegen vieler Vorurteile arbeiten wir keinesfalls gegen die Schulen, sondern kooperieren gerne mit ihnen. Dies klappt auch in vielen Fällen. Dafür informieren wir im Vorfeld die Schulleitung und Lehrerinnen und Lehrer und bitten um Unterstützung und konstruktive Kritik.

Um einen Überblick zu verschaffen, was wir unter der Bildungsmisere verstehen, gibt es hier einen kurzen Auszug aus unseren Forderungen, die bundesweit recht ähnlich sind:

Wir fordern
· kleinere Klassen und mehr Lehrkräfte,
· das Rückgängigmachen des Turbo-Abis,
· ein flächendeckendes Angebot an Gesamtschulen,
· mehr individuelle Förderung für SchülerInnen, damit das Lernen der persönlichen Entwicklung gerecht wird,
· Lehr- und Lernmittelfreiheit,
· die Abschaffung der Kopfnoten und
· mehr Demokratie und Mitbestimmung in den Schulen.

Die Demonstration ist angemeldet und es stehen Ordnerinnen und Ordner bereit, um für die Sicherheit zu sorgen. Wir, als SchülerInnenschaft, laufen geschlossen zur Demo.

Auch wenn in der Geschichte der Oldenburger Schulstreiks noch nie irgendetwas passiert ist, wollen wir darauf hinweisen, dass ein Versicherungsschutz über die Schule während der Demo leider nicht gewährleistet ist. Dieser ist außerhalb des Schulgeländes nämlich nur für den direkten Weg nach Hause gedacht. Stattdessen ist die Schülerin oder der Schüler dann wie in seiner/wie in ihrer Freizeit versichert. Um zu vermeiden, dass die Schule im Rahmen ihrer Aufsichtspflicht eine von Ihnen befürwortete Teilnahme ihres Kindes an der Demonstration verhindert, haben wir die anhängende Einverständniserklärung vorbereitet, die Ihr Kind unterschrieben bei sich tragen und nachfragenden Lehrern und Lehrerinnen vorzeigen sollte.

Wer nicht an der Demo teilnehmen möchte, wird in der Schule ganz normal unterrichtet. Aber wir hoffen natürlich, dass Sie als Eltern und ihr als Schülerinnen und Schüler dabei sein werdet!

Wir freuen uns auf euch und auf Sie!
Das Freie Bildungsforum Oldenburg

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einverständniserklärung
Mein Sohn/meine Tochter_____________________ darf am 17.06.2009 an der Demonstration
gegen Bildungsabbau teilnehmen.
Unterschrift eines Erziehungsberechtigten __________________________________

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
(Am Tag der Demonstration bitte bei Euch tragen!)